Förderverein des Klinikums

  • Allgemeine Informationen

    Der Verein der Freunde der Kreisklinik wurde 1995 gegründet. Das Ziel des Vereins und seiner Aktivitäten war und ist, dass sich Patientinnen und Patienten – bei bestmöglicher medizinischer Behandlung – in der Klinik auch wohl und geborgen fühlen.

    Die finanziellen Mittel des Vereins ergeben sich aus dem Jahresbeitrag der Mitglieder (31,-- € im Jahr) und aus Spenden. Alle Zuwendungen werden als steuerbegünstigt anerkannt und mit Spendenbescheinigungen quittiert. Die Arbeit des Vereins erfolgt ehrenamtlich ohne irgendwelche Aufwandsentschädigungen. Organisatorisch wird der Verein vom Klinikum unterstützt.

    Aktivitäten

    Im Laufe der vergangenen 20 Jahre hat der Förderverein viele Verbesserungen und Verschönerungen unterstützt. So wurden Bilder für Patientenzimmer und Flure beschafft, das Patientenradio und –fernsehen eingerichtet sowie die Herstellung einer Informationsbroschüre unterstützt. In letzter Zeit konnte die Frauenklinik beim „ersten Schlafsack für das Baby“ einen Zuschuss erhalten, die Innere Klinik für ein System zum Diktieren ärztlicher Befunde.

    Die seit Februar 2005 bestehende Palliativstation wurde auf Initiative des Vereins hin aufgebaut. Die seither eingehenden großzügigen Spenden werden für die Betreuung der Patienten, die Verschönerung der Krankenzimmer und die Fortbildung des Personals eingesetzt.

    Der Verein hat beim Aufbau der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung mitgewirkt. Inzwischen arbeitet diese wichtige Einrichtung vollkommen selbständig.

    Auch in Zukunft, insbesondere bei der anstehenden Erweiterung, wird der Verein die palliativmedizinische Einheit unterstützen und zu einer optimalen Betreuung betragen.

  • Vorstand

    Vorsitzender:

      

    Dr. Rupert Habersetzer

    1. stv. Vors.:

    Dr. Gertraud Gyßling

    2. stv. Vors.: 

    Dr. Daniela Frank

    Schatzmeister:

    Detlef Schwarz

    Schriftführer:

    Helmut Leonhardt

    Beisitzerin:

    Theodolinde Kreuzmair

    Beisitzer:

    Dr. Wolfgang Decker

    Beisitzer:

    Ignaz Sedlmeier

    Mitgliedschaft

    Selbstverständlich freuen wir uns auch sehr über eine Mitgliedschaft. Dazu laden Sie bitte die anhängende Beitrittserklärung herunter, die Sie an die Geschäftsstelle schicken oder Sie wenden sich direkt an die Geschäftsstelle.

    PDF zum Download

    In der jährlichen Vollversammlung werden Sie über die Aktivitäten des Vereins und des Vorstands informiert, können Anträge einbringen und darüber beschließen, den Vorstand wählen und die Höhe des Jahresbeitrags festsetzen.

    Spenden

    Mit einer Spende unterstützen Sie die Arbeit des Vereins zum Wohle der Patientinnen und Patienten. Bitte geben Sie Ihre Adresse an, dann können wir Ihnen eine Spendenquittung zusenden. Vielen Dank.

    Spendenkonto
    IBAN DE33700530700001055482
    BIC BYLADEM1FFB
    Sparkasse Fürstenfeldbruck

  • Kontakt - Geschäftsstelle

    Anja Grünholz

    Verein der Freunde der Kreisklinik Fürstenfeldbruck e.V.
    Geschäftsstelle:
    Polzstraße 8
    82256 Fürstenfeldbruck
    Tel.:  0 81 41 - 99 2001
    E-Mail: anja.gruenholz(at)klinikum-ffb.de

    Ein Dankeschön!

    Eine sehr großzügige Spende erhielt der Förderverein vor kurzem für die Palliativstation:  Die Joachim und Adolfine Sighart-Stiftung bedachte mehrere soziale Einrichtungen des Landkreises mit insgesamt 60.000 €. Joachim Sighart war der Verleger des Brucker Tagblatts. Zusammen mit seiner Frau hat er das gemeinsame Vermögen in eine Stiftung eingebracht. Nun konnte erstmals ein erfreulich hoher Betrag zur Verfügung gestellt werden. Die Palliativstation im Klinikum Fürstenfeldbruck erhielt 10.000 €. Das ist ein großartige Hilfe für die Weiterbildung der haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter, für die Zusatztherapien und die geplante Erweiterung. Der Verein bedankt sich im Namen der Mitarbeiter und der Patienten der Palliativstation!

    Vielen Dank an alle Spender, die uns helfen die Arbeit der Palliativstation und der gesamten Klinik zu unterstützen.