Einweisung und Anmeldung von Patienten

  • Elektive Patienten/innen zur geplanten Aufnahme

    Sie oder Ihre Mitarbeiter/innen können Patienten zu einer elektiven, planbaren Abklärung oder Behandlung anmelden und einen Termin zur stationären Aufnahme vereinbaren. Die Anmeldung nimmt das Sekretariat Gastroenterologie zwischen 7:30 Uhr bis 16:00 Uhr entgegen: Telefonnummer Sekretariat Gastroenterologie 08141 – 99 3051

    Wir werden dann ein Bett für den Patienten/in reservieren. Am Aufnahmetag sollte sich der Patient im Sekretariat melden, von dort wird alles Weitere veranlasst werden. Patienten, die zu einer Kontrolle oder regelmäßigen Therapie kommen, können sich auch direkt auf der vereinbarten Station einfinden.

    Wir bitten Sie den Patienten entsprechend verfügbare, aktuelle und wichtige Befunde mitzugeben oder uns zu faxen (Fax. Nr.: 08141-99 3059). Wenn Sie uns persönlich über den Patienten Vorinformationen geben möchten oder den Patienten mit uns besprechen möchten, so können Sie sich gerne über das Sekretariat mit dem Chefarzt oder einer/m der Oberärzte/innen verbinden lassen.

    Patienten/innen zur ambulanten Endoskopie

    Patienten zur Durchführung einer ambulanten endoskopischen Untersuchung können im Sekretariat zwischen 8:30 bis 16:00 Uhr angemeldet werden: Tel. Nr. 08141 – 99 3051

    Folgende Zuweisungen für ambulante endoskopische Untersuchungen sind notwendig: 

    • Koloskopie: Überweisungsschein
    • ERCP: Überweisungsschein
    • Gastroskopie: Einweisungsschein (für ggf. prästationäre Behandlung)

    Vorbereitung für die ambulanten Endoskopien:

    Gastroskopie:

    • Wir senden/faxen den Patienten den standardisierten Aufklärungsbogen spätestens am Tag  vor der Untersuchung zu
    • Die Patienten müssen zum vereinbarten Untersuchungszeitpunkt nüchtern erscheinen (seit dem Vorabend)

    Koloskopie:

    • Die Patienten werden am Vortag zum Aufklärungsgespräch von uns einbestellt
    • Die Vorbereitung zur Darmreinigung wird beim Aufklärungsgespräch besprochen die Medikamente/Spüllösung mitgegeben

    ERCP:

    • Die Patienten werden am Vortag zum Aufklärungsgespräch von uns einbestellt
    • Die Patienten müssen zum vereinbarten Untersuchungszeitpunkt nüchtern erscheinen (seit dem Vorabend)

    Überwachung bei Sedierung:

    • Für die Überwachung nach Sedierung steht ein Ruheraum mit anwesendem Pflegepersonal zur Verfügung. In der Endoskopie wird eine Monitorüberwachung vorgenommen
    • Patienten dürfen nach Sedierung bis zum Folgetag nicht mehr aktiv am Straßenverkehr teilnehmen; es muss insofern eine Abholung organisiert sein oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln die Heimreise angetreten werden

    Blutgerinnung:

    • Für ggf. interventionelle Eingriffe benötigen wir an aktuellen Blutwerten ein Blutbild und Gerinnungswerte. Wir bitten Sie, falls verfügbar, diese dem Patienten mitzugeben.
    • Für interventionelle endoskopische Eingriffe, wie Polypabtragungen, Papillotomie usw. gilt bei Einnahme von gerinnungshemmenden Medikamenten folgendes Vorgehen:
      Low dose Aspirin: muss nicht abgesetzt werden, Eingriffe sind möglich
      Clopidogrel: sollte 7 Tage vor der Endoskopie pausiert werden, im Einzelfalls kann je nach Dringlichkeit und Art des Eingriffs die Medikation beibehalten werden
      Marcumar: muß pausiert werden bis Gerinnungswerte normal sind, ggf. ist eine Substitution mit niedermolekularem Heparin notwendig.
  • Zentrale Notaufnahme bei akuten Erkrankungen

    Schicken Sie Ihre Patienten direkt in die Zentrale Notaufnahme, die rund um die Uhr besetzt ist.

    Für Vorab-Informationen kontaktieren Sie bitte:

    Internistische Notaufnahme: 
    Tel. 08141 99 40-41

    Internistischer Dienstarzt: 
    Tel. 08141 99 30-97

    Bitte beachten Sie:
    In der Notaufnahme werden die Patienten oft nach Verfügbarkeit auf freie Betten verteilt. Wenn Sie für Ihren Patienten die Aufnahme in einer der drei Internistischen Abteilungen wünschen, bitten wir Sie um einen entsprechenden Vermerk (z.B. „Gastroenterologie") auf dem Einweisungsschein. 

    Ihre Ankündigung eines Patienten mit akut notwendiger stationärer Aufnahme nimmt gerne auch unser Sekretariat entgegen. Wir werden uns um ein Bett kümmern und die relevanten Informationen an die Zentrale Notaufnahme weitergeben. Zu den Regelarbeitszeiten tagsüber kann der Patient anschließend direkt auf die vereinbarte Station aufgenommen werden.

    Fachliche Informationen

    Für eine fachliche Beratung oder Informationsaustausch über einen Patienten stehen Ihnen der Chefarzt, Professor Eissele oder einer der Oberärzte gerne zur Verfügung. Sie könne hierzu im Sekretariat anrufen und dann mit dem gewünschten Gesprächspartner verbunden werden oder wir werden Sie umgehend zurückrufen.