Fachweiterbildung im Klinikum Fürstenfeldbruck

      • zur Fachkrankenschwester oder zum Fachpfleger für Intensivpflege und Anästhesie
      • zur Fachkrankenschwester oder zum Fachpfleger für den Operationsdienst

      Die Fachweiterbildung wird berufsbegleitend durchgeführt und dauert in der Regel zwei Jahre. Sie beinhaltet einen theoretischen und einen praktischen Unterricht sowie berufspraktische Anteile. Im Rahmen der Fachweiterbildung für Intensivpflege und Anästhesie kooperieren wir mit dem Zentralklinikum Augsburg, für die Fachweiterbildung für den OP kooperieren wir mit verschiedenen Krankenhäusern. 

      Die Durchführung der Fachweiterbildung richtet sich nach den entsprechenden Fachweiterbildungsordnungen der Länder.

    • Voraussetzungen:

      • staatliche Erlaubnis (staatliche Anerkennung) zur Führung der Berufsbezeichnung Gesundheits- und Krankenpfleger/in oder Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in bzw. der Berufsbezeichnung Krankenschwester oder Krankenpfleger oder Kinderkrankenschwester oder Kinderkrankenpfleger.
      • Mindestens zweijährige Berufstätigkeit in den genannten Berufen nach der staatlichen Erlaubnis. Die bisherige Berufstätigkeit soll mindestens sechs Monate Einsatz in der Intensivpflege oder Anästhesie bzw. im OP aufweisen.

      Auf die Fachweiterbildung aufbauend haben Fachpfleger und Fachpflegerinnen die Möglichkeit, sich für Leitungsfunktionen zu qualifizieren (z.B. Weiterbildung zur Leitung einer Station/ Abteilung oder Studium Pflegemanagement.