Aktuelle Besuchsregelungen

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

aufgrund angespannten Covid19-Lage in der Region und in Umsetzung der  Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (IfSMV) haben die Klinikbetriebsleitung und der Krisenstab des Klinikums beschlossen, ab dem 24. November ein allgemeines Besuchsverbot zu verhängen.

In zwei Fällen bestehen Ausnahmen:

  • Angehörige von schwerstkranken, sterbenden Patient*innen können nach Rücksprache mit dem jeweiligen Stationsarzt unter 3G-Bedingungen eingelassen werden.
  • Partner von werdenden Müttern dürfen die Geburt begleiten (hier gilt 3G); für Besuche nach der Geburt gilt 2Gplus.

Ferner gilt für Besucher*innen und ambulante Patient*innen (3G) eine permanente FFP2-Maskenpflicht.

 

Zur Erläuterung:
Die 2Gplus-Regel besagt, dass Besucher*innen sich am Eingang ausweisen und entweder den Status „vollständig geimpft“ (per Impfpass oder digital bestätigt) oder den Status „genesen“ vorweisen sowie zusätzlich einen negativen tagesaktuellen Antigentest vorlegen müssen.  

3G bedeutet den Status "vollständig geimpft", "genesen" oder aktueller negativer Test.

 

Bitte halten Sie weiterhin folgende Hygieneregeln ein, um allen die größtmögliche Sicherheit zu bieten.

  • Im Haus müssen Besucher*innen und ambulante Patient*innen dauerhaft eine FFP2-Maske tragen.
  • Der Abstand von mindestens 1,5 Metern zu allen Personen muss gewahrt werden.
  • Händedesinfektion am Eingang sowie vor und nach dem Besuch des Patienten
  • Kein Händeschütteln, nicht auf das Patientenbett setzen
  • Husten und Niesen in die Ellenbeuge
  • Bitte gehen Sie auf direktem Weg zum Patienten und wieder zurück und verlassen Sie nach dem Besuch direkt die Klinik.
  • Sie können die Besuchertoiletten in den jeweiligen Stockwerken benutzen.

Bitte beachten Sie zudem: Der Empfang am Haupteingang ist zwischen 7.30 und 18 Uhr besetzt. Außerhalb dieser Zeiten ist nur der Empfang an der Notaufnahme geöffnet, der jedoch Notfallpatienten vorbehalten ist.