Wir als Arbeitgeber

Startseite|Ausbildung & Karriere|Wir als Arbeitgeber

Das Klinikum als Arbeitgeber

Das Klinikum Fürstenfeldbruck wird seit 1999 zusammen mit dem Seniorenheim Jesenwang als selbständiges Kommunalunternehmen in Trägerschaft des Landkreises Fürstenfeldbruck geführt. Es ist ein akademisches Lehrkrankenhaus der LMU München und mit rund 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einer der größten Arbeitgeber im Landkreis.

Weiterführende Informationen über die Stadt Fürstenfeldbruck und die Region finden Sie hier:

Die überschaubare Größe unseres Hauses macht es Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern leicht, sich schnell und gut zu integrieren. Eine familiäre Atmosphäre und flache Hierarchien sind uns wichtig.

Gehalt

Als kommunales Unternehmen richten wir uns bei der Bezahlung nach den geltenden Tarifverträgen. Im ärztlichen Dienst gilt der TV-Ärzte VKA oder außertarifliche Bezahlung, im Pflegedienst wird nach TVöD-P entlohnt.

Zum Tarifpaket im öffentlichen Dienst gehört auch eine betriebliche Altersvorsorge mit Entgeltumwandlung. Ferner gibt es die München Zulage, die bei Vollzeittätigkeit 270 € beträgt.

Arbeitszeiten

Die reguläre Arbeitszeit beträgt 38 Stunden pro Woche. Wir bieten auf dieser Basis verschiedene Teilzeitmodelle. Bei der Schicht- sowie Urlaubsplanung achten wir möglichst darauf, dass alle Interessen in Einklang gebracht werden.

Entwicklungschancen

Als zukunftsorientiertes und modernes Klinikum bietet wir unseren Mitarbeitern zahlreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten (intern und extern) für die tägliche Arbeit, im pflegerischen wie im medizinischen Bereich.

Unterstützung

Verschiedene Gremien bieten Mitarbeitenden in Konfliktsituationen Hilfe an:

  • Personalrat/Betriebsrat
  • Jugend- und Auszubildendenvertretung
  • Schwerbehindertenvertretung
  • Ethikkomitee

Kinderbetreuung

Familie und Beruf sollen für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kein unvereinbarer Gegensatz sein. Die Arbeitsbdingungen in unserem Unternehmen familienfreundlich zu gestalten ist uns wichtig. Ein wesentliches Thema, nämlich die Betreuung der Kinder während der Schicht-Arbeitszeiten, können wir mit dem Angebot einer betriebseigenen Kita lösen.

Wir bieten in der Einrichtung Zwergenburg, die sich in unmittelbarer Nähe des Klinikums befindet, fünf betriebseigene Kita-Plätze für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an. Träger der Einrichtung ist der BRK Kreisverband Fürstenfeldbruck.

Die Betreuungszeiten richten sich nach dem Bedarf der Eltern und können frei gewählt werden. Um auch die Schicht-Arbeitszeiten abdecken zu können, bieten wir verlängerte Öffnungszeiten an. Eltern können ihre Kinder bereits ab 5.45 Uhr in die Betreuung geben.

Zu den Kinderbetreuungseinrichtungen vor Ort sowie den Anmeldeformalitäten informiert der Bürgerservice der Stadt Fürstenfeldbruck

Betriebliche Gesundheitsförderung

Wir verbringen einen großen Teil unserer Lebenszeit am Arbeitsplatz. Daher ist es entscheidend, welche Arbeitsbedingungen wir im Berufsalltag vorfinden. Ungünstige Arbeitsbedingungen können auf Dauer zu körperlichen und psychischen Belastungen führen. Erschwert werden diese Einflüsse oft auch noch durch private Verpflichtungen.

Dem möchten wir im Klinikum Fürstenfeldbruck entgegenwirken. Wir haben es uns zum Ziel gesetzt im Unternehmen Maßnahmen zu etablieren, die dazu beitragen, die Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu erhalten und zu fördern.

Nehmen Sie teil an unseren Entspannungsworkshops:
Information bei Anja Grünholz 08141/99-2001

Unsere hausinterne Sicherheitsfachkraft analysiert die Arbeitsplätze auf potenzielle Gefahren oder Belastungen. Die Arbeitsplatzsicherheit wird durch regelmäßige Begehungen eines Gremiums sichergestellt. Bei weiteren Fragen können sich die Mitarbeitenden gerne auch direkt an unsere Sicherheitsfachkraft wenden.

Einmal pro Woche steht unser Betriebsarzt in seinen eigenen Räumen zur Verfügung: Er führt die Einstellungsuntersuchung sowie weitere arbeitsmedizinische Untersuchungen durch und bietet die hausinterne Grippeimpfung an.

Mit dem Rad zur Arbeit

Bereits seit 2009 nimmt das Klinikum FFB regelmäßig an Aktionen wie „Mit dem Rad zur Arbeit“ oder dem „Stadtradeln“ teil. 2014 wurden wir sogar als „fahrradfreundlicher Betrieb“ ausgezeichnet.

Ziel ist es, möglichst vielen Menschen den Spaß am Radfahren zu vermitteln. Wer sich mehr bewegt, senkt sein Krankheitsrisiko und nebenbei tun Radler auch noch der Umwelt etwas Gutes!