697 Geburten im Jahr 2021

Startseite|697 Geburten im Jahr 2021

Die Kolleg*innen der Frauenklinik freuen sich über 697 Kinder, denen sie 2021 auf die Welt helfen durften.

Im Jahr 2021 kamen in der Frauenklinik 697 Kinder zur Welt. Damit setzt sich der Trend der letzten Jahre fort, nach dem sich die Geburtshilfe in Fürstenfeldbruck unter der Leitung von Chefarzt Dr. med. Moritz Schwoerer hoher Beliebtheit erfreut.

Der Dezember brach zum Jahresabschluss noch alle Rekorde mit 61 Babys, 30 Mädchen und 31 Jungen. Am 24.12. konnten wir uns über drei „Christkindl“ und am 31.12. über zwei Silvesterkinder freuen. Bereits um halb 5 Uhr morgens des 1. Januar konnte schon der nächste neue Erdenbürger, der kleine Athanasios, begrüßt werden.

„Wir freuen uns sehr über die große Akzeptanz unseres geburtshilflichen Angebots“, so Dr. Moritz Schwoerer. „Die werdenden Eltern scheinen die individuelle Betreuung in familiärer Atmosphäre, die wir ihnen bieten können, zu schätzen.“

In der Frauenklinik Fürstenfeldbruck genießen die Gebärenden zumeist eine 1:1-Betreuung; dies bedeutet, dass eine Hebamme in der Regel während der Geburt die werdende Mutter intensiv begleiten kann und sich nicht gleichzeitig um mehrere Frauen kümmern muss. Dadurch entsteht während der Geburt ein enges Vertrauensverhältnis. Um ein höchstes Maß an Sicherheit zu gewährleisten sind ebenfalls rund um die Uhr zwei geburtshilfliche Ärzte bzw. Ärztinnen inklusive Oberarzt/Oberärztin anwesend.

Nach der Geburt kümmern sich auf der Wochenbettstation fachkundige Kinderkrankenschwestern um die jungen Familien. Auch hier wird viel Wert gelegt auf individuelle Betreuung. Für die Unterbringung mit Rooming-in stehen ausschließlich Zweibettzimmer oder auf Wunsch bzw. nach Verfügbarkeit auch Einzel- oder Familienzimmer zur Verfügung.

Werdende Eltern, die mehr wissen wollen über eine Geburt in der Frauenklinik, können bei der monatlichen Informationsveranstaltung ihre Fragen stellen. Die Termine sowie der Link zu Teilnahme am Online-Meeting werden stets auf der Homepage veröffentlicht: www.frauenklinik-ffb.de

Zurück zur Übersicht